Shotgun Strategie

Alles Wissenswerte zur Shotgun-Strategie

Der Begriff Shotgun bezeichnet den Schuss aus einem Gewehr oder einer Pistole, mit dem Namen soll vor allem auf die Schnelligkeit dieser Strategie hingewiesen werden. Hierdurch ist die Shotgun-Strategie vor allem in Onlinecasinos beliebt. Beim Spielen von Slots in einem Casino vor Ort sollte der Spieler im Vorfeld sicherstellen, dass ausreichend viele Slots zum Spielen bereitstehen und nicht dauerhaft besetzt sind.

Konzipiert wurde die Shotgun-Strategie für Slots mit einem maximalen Einsatz von fünf Coins. Vor dem Spielstart sollte sich der Spieler auf zehn Slots im Casino festlegen, bei denen er jeweils mit einem Einsatz von 15 Coins startet. Das Prinzip lässt sich bequem auf alle Arten von Slots ausdehnen, bei denen das Dreifache des höchsten Einsatzes für eine einzelne Gewinnlinie für eine Session mitgebracht werden sollte. Die tatsächlichen Einsätze sollten natürlich wie immer von der individuellen Bankroll abhängig gemacht werden.

Die Shotgun-Strategie bei Onlineslots

Ausgehend von einem Einsatz von 15 Coins wird an jedem der festgelegten Slots eine feste Serie an Spins gespielt. Konkret folgen stets fünf Spins hintereinander, bei denen sich die Anzahl der eingesetzten Coins wie folgt verteilt: 1-2-3-4-5. Mit jedem Durchgang steigt also der Einsatz und mit ihm die Chance, einen höheren Gewinn durch die erzielten Multiplikatoren einzufahren.

Anders als bei anderen Strategien wird die Höhe der Einsätze nicht an Gewinne oder Verluste bei vorherigen Spins gekoppelt. Stattdessen werden die Einsätze immer fest nach dem genannten Prinzip vorgenommen, für eine neue Session wird wieder beim Minimaleinsatz von einem Coin begonnen.

Die Shotgun-Strategie an die eigene Bankroll anpassen

Die Shotgun-Strategie ist sehr einfach umzusetzen und hat ihren großen Vorteil in der Flexibilität der Einsatzhöhen. Sollte die Bankroll deutlich höher ausfallen, lässt sich je nach Art des Slots der Grundeinsatz höher ansetzen und für weitere Spins einfach verdoppeln, verdreifachen und so weiter. Bei einer sehr kleinen Bankroll kann es sich lohnen, kleinere Sessions zu fahren, beispielsweise nur die Kombination 1-2-3 mit einem Gesamteinsatz von sechs Coins. Auch die Reduktion der Slots kann helfen - hier wird weiterhin die Sequenz 1-2-3-4-5 gespielt, anstelle von zehn kommen jedoch nur fünf Slots zum Einsatz.

Die Vorzüge der Shotgun-Strategie

Ein wesentlicher Vorteil der Strategie ist die Begrenzung der Verluste. Sollte tatsächlich eine Session keinerlei Gewinne bringen, liegt der Gesamtverlust bei 15 Coins und somit in einem überschaubaren Bereich. Sollte hingegen eine erfolgreiche Session eingetreten sein, kann die identische Sequenz der Shotgun-Strategie beliebig häufig am gleichen Slot gespielt werden. Mit etwas Glück landet der Spieler hierdurch mehrere Male in der Gewinnzone.

Grundsätzlich sollte die Shotgun-Strategie als Hilfe verstanden werden, immer wieder kleine Gewinnsummen einzufahren. Einen wirklich großen Treffer zu landen, ist auf diese Weise eher unwahrscheinlich, weshalb die Taktik auch nicht bei Slots mit festen oder progressiven Jackpots angewendet werden sollte. Für Einsteiger, die noch keine klaren Vorlieben für bestimmte Slots entwickelt haben und ohne großes Risiko gleich mehrere Slots mit ihren Einsätzen erleben möchten, ist die Taktik ganz besonders interessant. Um dies völlig ohne finanzielle Gefahr tun zu können, bietet sich natürlich auch der Spielgeld-Modus an. Hier heißt es, sich im Vorfeld die Einsatzhöhen und Art der Spielweise genau zu überlegen, um lange Freude an Onlineslots und einer stattlichen Bankroll zu haben.

Ich möchte €10 ohne Einzahlung
SCHLIESEN