Gewinnlinien in Spielautomaten

Welche Bedeutung haben Gewinnlinien bei Slots?

Als Gewinnlinien werden die Kombinationen bezeichnet, wie die Felder auf den Gewinnwalzen eines Slots nach einem Spin zu lesen sind. Einsteiger erkennen häufig nur die Möglichkeit einer waagerechten Linie und die sauber nebeneinander angeordneten Symbole, dennoch gibt es eine Vielzahl von weiteren Kombinationen und somit Gewinnchancen. Jeder Slot bietet eine Maximalzahl an Gewinnlinien, pro Durchgang müssen mindestens eine und höchstens diese Maximalzahl aktiviert werden.

Slots mit weniger als fünf Gewinnlinien

Besonders übersichtlich sind Slots mit weniger als fünf Gewinnlinien bzw. Paylines. In manchen Fällen existiert eine einzige Payline, konkret die mittlere waagerechte Linie. Je nach Sichtbarkeit weiterer Walzenfelder werden auch die drüber- und drunterliegenden, waagerechten Paylines berücksichtigt, so dass drei oder fünf Gewinnlinien bereitstehen. Slots mit einer solch geringen Anzahl an Linien verlangen von Spielern häufig höhere Einsätze pro Payline, dafür fällt die Auszahlung von Gewinnen höher und regelmäßiger aus. Außerdem behalten Einsteiger bei solchen Slots dauerhaft den Überblick, wie sich erzielte Gewinne zusammensetzen.

Slots mit neun bis 20 Gewinnlinien

Ein Großteil der Slots in Onlinecasinos vertraut auf eine Anzahl zwischen neun und 20 Gewinnlinien. Hierbei werden auch die Diagonalen der Walzen sowie Kombinationen aus Diagonalen und waagerechten Linien ausgelesen. Das Konzept bietet dem Spieler größere Freiheiten in der Wahl seiner Einsätze, mit denen er eine beliebige Anzahl an Gewinnlinien aktivieren kann. Grundsätzlich ist zu empfehlen, immer das gesamte sichtbare Walzenfeld zu aktivieren, um von allen Scatter-Symbolen zu profitieren. Diese müssen im Unterschied zu anderen Gewinnsymbolen nicht in einer festen Payline hintereinander erscheinen, um Bonusspiele oder Free Spins auszulösen. Durch die höhere Zahl an aktivierbaren Gewinnlinien fallen die Einsätze pro Linie oft auch niedriger aus.

Slots mit mehr als 20 Gewinnlinien

Eine wachsende Zahl an Anbietern von Onlineslots bietet bei einzelnen Spielen eine deutlich größere Zahl als 20 Gewinnlinien. 30 oder 40 sind für den einzelnen Spieler oft noch zu überblicken, hierneben gibt es Varianten mit Hunderten von Paylines in allen erdenkbaren Kombinationen des Walzenfeldes. Manche Spiele erhöhen diese Vielfalt, indem die Felder nicht nur von links nach rechts ausgelesen werden. Der Fantasie der Entwickler sind keine Grenzen gesetzt, was sich nicht zuletzt in der steigenden Zahl an Gewinnlinien widerspiegelt.

Um zu verstehen, wie sich einzelne Paylines genau zusammensetzen, dürfte ein Blick auf den Paytable des Slots genügen. Seriöse Anbieter zeigen hier präzise auf, wie viele Paylines es gibt und welche von ihnen sich durch welche Kombination der Walzenfelder zusammensetzt. Slots mit einer riesigen Anzahl an Walzenfeldern sind ausschließlich erfahrenen Spielern zu empfehlen. Diese müssen nicht mehr zwingend den Überblick über die Walzen während eines Spins behalten, außerdem verfügen sie über eine entsprechend große Bankroll, um Hunderte von Paylines bei einem Spin zu aktivieren.

Die ideale Anzahl an Gewinnlinien ermitteln

Pauschal kann nicht gesagt werden, wie viele Gewinnlinien ein guter Slot minimal oder maximal haben sollte. Auch individuelle Spielerfahrung hilft nicht entscheidend weiter: Slots mit drei Gewinnlinien verlangen in der Gesamtsumme oft ähnlich hohe Einsätze pro Linie wie Spielautomaten mit Hunderten von Gewinnlinien. Letztlich sollte die Auswahl der Onlineslots von der generellen Präsentation, einer seriösen Spielumgebung und einer reizvollen Ausschüttungsquote abhängig gemacht werden. Übrigens: Auch bei Slots mit Hunderten von Paylines darf nur eine einzige aktiviert werden!

Ich möchte €10 ohne Einzahlung
SCHLIESEN