Die Stufen Spielautomaten Strategie

Alles Wissenswerte zur Up-the-Steps-Strategie

Slots im Internet oder einem Casino vor Ort sind reine Glücksspiele, bei denen keine Strategie oder Taktik Gewinne garantiert. Dennoch sind viele Spieler bemüht, ihre Einsätze nach gewissen Schemata zu leisten, um hierdurch Verluste der eigenen Bankroll zu minimieren und einen größtmöglichen Spielspaß zu erleben. Auf der Suche nach einer konservativen und vorsichtigen Spieltaktik ist die Up-the-Steps-Strategie eine gute und etablierte Wahl.

Die Grundidee der Up-the-Steps-Strategie

Der wesentliche Gedanke hinter der Strategie ist die Überlegung, dass sich ein Spieler das Anheben seiner Einsätze erst durch das Erzielen eines Gewinns an einem Slot leisten kann. In diesem Fall riskiert er bei einem Verlust nur einen kleineren Anteil seiner Bankroll, stattdessen wird höchstens ein bislang erzielter Gewinn verspielt.

Um die Taktik sinnvoll anzuwenden, sollte daher mit einem möglichst niedrigen Einsatz begonnen werden. Dies kommt vor allem Spielern mit einer geringen Bankroll entgegen, fortgeschrittene Spieler können ihre Einsätze gemäß ihrer Bankroll etwas mutiger gestalten. Eine gemäßigte Erhöhung des Einsatzes wird erst dann vorgenommen, wenn der Spieler im vorherigen Spin einen Gewinn einfahren konnte. Natürlich sollte die vorgenommene Erhöhung in Relation zur Gewinnhöhe stehen, die bei diesem Spin eingefahren werden konnte.

Die Spieltaktik ist für sämtliche Slots geeignet, solange dieser keinen festen oder progressiven Jackpot bietet. Bei solchen Slots lohnt das Spielen alleine durch die hohe Gewinnausschüttung der Jackpot-Auszahlung. Allerdings findet diese nur statt, wenn der Spieler in seinen Spins mit dem maximalen Einsatz spielt, was der Grundidee der Up-the-Steps-Strategie widerspricht. Ein genauer Blick auf den jeweiligen Slot und seine Gewinnmöglichkeiten sollte daher vor Anwendung der Up-the-Steps-Strategie geworfen werden.

Der spielerische Gedanke hinter der Up-the-Steps-Strategie

Der erste Vorsatz der Up-the-Steps-Strategie ist das geringe Risiko. Der Spieler steigt mit geringsten Einsätzen ein und gefährdet hierdurch seine Bankroll so wenig wie möglich. Durch eine angemessene Anpassung der Einsätze im Verhältnis zu bereits erzielten Gewinnen hält er das Spielrisiko fortwährend in Grenzen, bei mehrfachen Verlusten reduziert er seine Einsätze wieder auf das anfängliche Minimum. Das Spielen in Onlinecasinos mag es Spielern erleichtern, in einer deutlich größeren Auswahl an Slots die passenden Spielautomaten zu finden, bei denen sehr geringe Einsätze möglich werden und die Taktik perfekt zum Einsatz kommt. Erfahrene Glücksspieler sprechen bei solchen Automaten gerne von Penny-Slots.

Außerdem geht die Spieltaktik davon aus, dass bei regulären Spins bessere Auszahlungen für den einzelnen Spieler zu erwarten sind, als bei einem Spielautomaten mit Jackpot. Tatsächlich werden größere Anteile der Einsätze in einen Jackpot investiert, falls dieser bei gleicher Ausschüttungsquote von einem entsprechenden Slot angeboten wird. Verzichtet der Slot auf ein solches Angebot und bietet einen regulären Spielspaß ohne viele Extras und Sondergewinne, kann sich der Spieler auch bei kleinen Einsätzen auf häufigere und höhere Auszahlungen freuen. Eine Garantie für regelmäßige Auszahlungen von Gewinnen bietet die Up-the-Steps-Strategie natürlich auch nicht.

Fazit zur Up-the-Steps-Strategie

Vor allem Einsteiger und sehr vorsichtige Spieler profitieren von der Up-the-Steps-Strategie, die zu den Klassikern in Onlinecasinos sowie den Spielhallen vor Ort gehört. Sollte ein Spieler durch andere Strategien einen großen Teil seiner Bankroll eingebüßt haben, kann die Up-the-Steps-Strategie wieder bei der Aufbesserung helfen. Allerdings besteht wie bei allen Strategien für Slots keinerlei Garantie für häufige Gewinne, alleine ein systematisches Vorgehen wird durch diese Spieltaktik möglich.

Ich möchte €10 ohne Einzahlung
SCHLIESEN